Newsletter






 

Hausaufgaben

Hier kommst du zu deinen Hausaufgaben

anerkannte FIDE Academy
Jetzt unsere App laden!

Aufgabe der Woche

Besuchte Turniere

Bronze für Waldorfschule beim Regionalfinale der Grundschulen

Michael Zeuner Am heutigen Samstag wurden in der GS Kritzmannstraße das Regionalfinale im Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" ausgetragen. Daren beteiligten sich auch viele der durch die Schachzwerge Magdeburg betreuten Schulen. Insgesamt gingen 31 Schulvertretungen an den Start. Damit ist es das mit Abstand größte der sieben in Sachsen-Anhalt ausgespielten Regionalfinals. Dabei war das Teilnehmerfeld bunt gemischt und so duellierten sich des öfteren auch Viert- und Erstklässler, wobei das bessere Ende nicht immer bei den Erstgenannten lag. Es herrschte eine sehr friedliche und harmonische Atmosphäre. Die Niederlagen taten zwar weh und es gab auch einige Tränen, aber dennoch stand bei allen der Spaß am Schach im Vordergrund.
Überlegener Sieger wurde die Mannschaft der Dreisprachigen Internationalen Grundschule, die alle Spiele gewann und die, wie auch der Zweitplatzierte, die GS Kannenstieg 3 (wobei diese die stärkste Mannschaft dieser Schule war) ausschließlich mit Kindern besetzt war, die auch schon bei Stadt-, Bezirks- und teilweise Landesmeisterschaften Erfahrungen gesammelt haben. Das Duell der beiden Mannschaften war sehr spannend und hätte auch schnell andersherum ausgehen können.
Platz drei bei den Jungen sicherte sich die von Gordon Andre betreute Mannschaft der Freien Waldorfschule und sicherte sich damit auch das Ticket für das Landesfinale im März in der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg. Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zu diesem großen Erfolg bei der ersten Teilnahme, wobei die Mannschaft ungeschlagen blieb und nur zwei Unentschieden in den ersten Runden hinnehmen musste.
Platz eins bei den Mädchen ging an die GS Kannenstieg 4, die auch im Gesamtturnier mit dem dritten Platz sehr gut abschnitt. Platz 2 belegte mit einem ebenso starken 6. Platz im Gesamtklassement die GS Kritzmannstr. 5. Bronze ging an die GS Kritzmannstr. 4 Insgesamt waren alle Schachzwergetrainer mit den Leistungen der Kinder zufrieden. Jeder hat sich angestrengt und gezeigt, was in den Trainingsstunden besprochen wurde. Hervorzuheben sind dennoch Edvard Sartison (am ersten Brett) und Henning Katzke (Brett 4), die alle fünf Partien für sich entscheiden konnten. Herzlichen Glückwunsch!
Abschließend bleibt mir nur noch den teilnehmenden Kinder und betreuenden Eltern für ihre Disziplin, der GS Kritzmannstr. für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und der Organisation und den Schiedsrichtern für ihre Geduld zu danken und zu hoffen, dass auch die Beteiligung im nächsten Jahr ähnlich hoch ist.
Abschlusstabelle Regionalfinale Schulschach // Einzelergebnisse
(433)