Newsletter






 

Hausaufgaben

Hier kommst du zu deinen Hausaufgaben

anerkannte FIDE Academy
Jetzt unsere App laden!

Aufgabe der Woche

Besuchte Turniere

Landesfinale Schulschach in Halle

Michael Zeuner Am gestrigen Samstag nahm die Grundschule "Am Pechauer Platz" zum ersten Mal am Landesfinale des Schulschachwettbewerbes "Jugend trainiert für Olympia" teil. Dafür hatten sich in sieben Vorausscheiden 21 Mannschaften qualifiziert, die in fünf Runden den Landesmeister und die Vertreter bei den Deutschen Meisterschaften ausspielten. Durch den zeitgleich stattfindenden Aufnahmetest des Siemens-Gymnasiums startete die Mannschaft etwas gehandicapt, da mit Edvard der Spitzenspieler fehlte. Dafür rutschte mit Fabian ein Erstklässler in die Mannschaft, der beim Regionalfinale schon gut gepunktet hatte.
Während wir in der ersten Runde gegen eine der traditionell starken Weißenfelser Mannschaften keine Chance hatten, waren wir in Runde zwei knapp an einem Mannschaftspunkt dran. Leider konnte nach einem Sieg von Lasse Tim den Vorteil nicht ganz verwerten. In Runde drei war es dann aber so weit. Tim und Lasse siegten beide sehr souverän und Fabian steuerte aus "der Position der Stärke" einen halben Punkt zum Mannschaftsgewinn bei. In der vorletzten Runde brachte uns Morris mit einem tollen Kampfsieg am Spitzenbrett in Führung. Leider verloren Tim und Lasse ihre Partien und es lag nun an Fabian. Er gewann schön einige gegnerische Figuren und hatte die Gegnerin bis auf ihren König dezimiert. Allerdings ist das Mattsetzen das schwierigste beim Schach und so kam es, dass dem gegnerischen König alle Felder genommen waren, er aber nicht angegriffen war. Fabian erkannte das sofort und stellte fest, dass es Patt sei. Da seine Gegnerin dies aber noch nicht kannte und darauf bestand, verloren zu haben, kam es zu einem knapp 10 Minuten andauerndem hin und her. Danach war die Zeit abgelaufen und Fabian hatte die Partie mit ziemlich viel Glück doch noch gewonnen. Damit hatten wir nun schon drei Mannschaftspunkte. In der letzten Runde hatten wir dann das zweifelhafte Vergnügen gegen einen der Favoriten auf den Gesamtsieg spielen zu dürfen. Die DIG Magdeburg, im Vorausscheid noch souveräner Sieger, hatte einen gebrauchten Tag erwischt und saß uns nun in Form der beiden Vizelandesmeister Sachsen-Anhalt in den Altersklassen U10 und U8 und dem Dritten der Bezirkseinzelmeisterschaften U10 gegenüber. Alle wehrten sich allerdings tapfer und haben vielleicht den einen oder anderen Trick lernen können. Zuletzt spielte wieder Fabian und wieder hatte er alle gegnerischen Figuren zum zuschauen verdammt. Leider wurde der gegnerische König zu sehr eingeengt ohne angegriffen zu sein. Schade!
Am Ende landeten wir auf Platz 21. Da das Feld ungerade war, sind nun einige Mannschaften vor uns gelandet, die von einem kampflosen 4-0 Sieg gegen spielfrei profitiert haben, während wir alle Punkte selbst erspielt haben. Generell bin ich mit der Leistung aller Spieler sehr zufrieden. Wir hatten wohl eine der jüngsten Mannschaften (ein Drittklässler, zwei Zweitklässler und ein Erstklässler). Ein bisschen werden wir noch am Mattsetzen arbeiten und dann schauen wir mal, ob wir uns im nächsten Jahr wieder qualifizieren können! Den Jungs hat es in Halle jedenfalls viel Spaß bereitet und das ist das Wichtigste.
(502)