Newsletter






 

Hausaufgaben

Hier kommst du zu deinen Hausaufgaben

anerkannte FIDE Academy
Jetzt unsere App laden!

Aufgabe der Woche

Besuchte Turniere

Landesfinale der Schulen in der Uni Magdeburg

Michael ZeunerMarcel Schulz berichtet vom Landesfinale im Schulschach, welches am gestrigen Samstag in der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg stattfand. Nachdem Regionalfinale im Januar stand nun das Landesfinale für die qualifizierten Mannschaften und für die Sekundarschulen, sowie für die Gymanaien an. Es waren cirka 300 Kinder auf dem Universitätsgelände Magdeburg und alle waren Schachinteressierte. Mit eröffnenden Worten von Frau von Angern, die Schachsport als "wunderschönen Sport" beschrieb und einer einleitenden Rede von Herrn Kister durfte dann das Landesfinale der Schulen beginnen. Die Schachzwerge waren auch vertreten durch die qualifizierete Mannschaft der Freie Waldorfschule. Mit von der Partie waren: Raffael Hochbaum, Tim Kohlmann, Dennis Thiele, Lennart Wenzel und Theo Deistler. Nach einer deutlichen Erstrundenniederlage gegen starke Gegner, so spielte Tim gegen den amtierenden Landesmeister der U8, gelang anschließend in der zweiten Runde der erste Mannschaftspunkt. Zwar verloren Raffael, der die entscheidende Gabel auf König und Dame im Blick hatte, aber vergaß den Verteidiger auszuschalten und Theo, der nach gutem Beginn und klarem Materialvorteil leider den Faden verlor und am Ende ein Remis durch Patt übersah trotz guter Chancen. Lennart mit einem relativ souveränen Sieg was er letztendlich mit einem Matt unter Beweis stellte und Dennis in der längsten Zwergenpartie des Tages konnten jedoch ein 2:2-Unentschieden sichern. In den folgenden beiden Runden konnten aufgrund einiger verpasster Chancen, wie einem zugelassenen Grundreihenmatt in klarer Siegstellung, leider keine weiteren Mannschaftspunkte errungen werden. Allerdings gelang Tim ein sehr schöner Angriffssieg, der konsequent bis zum Matt umgesetzt wurde. In der letzten Runde sprang endlich der erste Mannschaftssieg heraus. Schnelle Siege von Raffael und Tim sowie ein glückliches Unentschieden von Lennart beförderten das Team noch ein paar Plätze nach oben auf den 17. Platz. Aufgrund der starken Gegnerschaft ist dies ein gutes Ergebnis. Größtenteils zufrieden ging es nach der Siegerehrung mit dem Plan nach Hause, sich im nächsten Jahr erneut zu qualifizieren und es dann noch besser zu machen! Es waren auch Spieler von unseren Partnerverein Aufbau Elbe Magdeburg im Einsatz, so holte z. B Karsten Hansch 5 aus 5, sein Bruder Stephan 4 aus 5 und beide erspielten damit für ihre Schule "Winckelmann- Gymnasium Stendal" den dritten Platz oder auch Jonas Roseneck mit 3 aus 5, der mit seiner Schule "DIG- Magdeburg" Dritter im Turnier der Grundschulen wurde. Insgesamt war man zufrieden mit dem Turnier, mit der Organisation und auch mit schachlichen Leistungen im Turnierverlauf. (403)