Newsletter






 

Hausaufgaben

Hier kommst du zu deinen Hausaufgaben

anerkannte FIDE Academy
Jetzt unsere App laden!

Aufgabe der Woche

Besuchte Turniere

Super Ergebnisse beim 3. Turnier des Altmark-Börde Cups in Stendal

Michael Zeuner Am vergangenen Samstag fand in Stendal die dritte Runde des diesjährigen Altmark-Börde-Cups statt. Dabei waren mit Bennet und Edvard auch zwei Schachzwerge. Der Altmark-Börde-Cup ist die Qualifikation für die Schnellschachlandesmeisterschaft im Sommer in Löberitz und besteht aus vier Turnieren. In Stendal stand nun die dritte Runde auf dem Programm. Mit dabei waren mit Bennet und Edvard auch zwei Schachzwerge, die mit unterschiedlichen Vorzeichen an den Start gingen. Während es für Edvard vorwiegend darum ging gegen gute Gegner in der u11 Wettkampfpraxis zu sammeln, wollte Bennet seinen Erfolg aus Gardelegen wiederholen und das Ticket für die Landesmeisterschaft in der u9 lösen.
Beide spielten ein super Turnier. Edvard erkämpfte sich drei Punkte aus fünf Runden und landete damit auf Platz fünf. Vor ihm lagen nur Spieler, die schon bei Landes- bzw. sogar Deutschen Meisterschaften aktiv waren. Mit etwas mehr Glück wäre sogar noch ein Punkt mehr möglich gewesen, aber das wird dann im nächsten Turnier nachgeholt. Bennet siegte in der u9 sehr souverän mit 100 Prozent und am Ende mit 2 Punkten Vorsprung. Damit hat er sich das Ticket für das Landesfinale gesichert.
Weiterhin prägten die Spieler unseres Partnervereins Aufbau Elbe, für den auch Bennet aktiv spielt, das Turniergeschehen. Linus Rößler sicherte sich die u11 und Karsten und Stephan Hansch gewannen zusammen die u15. Zweite Plätze gab es für Annika Kirsten (u9), Tobias Wagner (u11) und Cedric von Angern (u13). Also ein rundum erfolgreiches Turnier.
Vielen Dank für die Ausrichtung und Durchführung an den Stendaler SK mit Torsten und Bianca Hansch an der Spitze.
Abschlusstabelle u9 // Abschlusstabelle u11
(327)