Hausaufgaben

Hier kommst du zu deinen Hausaufgaben

anerkannte FIDE Academy

Aufgabe der Woche

Eigene Turniere

Rückblick auf die Deutsche Vereinsmeisterschaft 2012

Michael Zeuner "Zwischen den Tagen" fanden in Magdeburg die 3. Deutschen Vereinsmeisterschaften u10 statt, bei der unser Verein als Co-Ausrichter fungierte. Damit kämpften unsere Jungs und Mädchen gut dreieinhalb Jahre nach der Gründung des Vereins erstmals bei nationalen Titelkämpfen. Mit ca. 600 Personen vor Ort war diese Meisterschaft wohl nach der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft das zweitgrößte Kinderschachevent. Ins Rennen gingen wir mit drei Teams, die unterschiedliche Zielsetzungen hatten. Während die erste Vertretung danach strebte, ihren Setzlistenplatz zu halten oder zu verbessern (was einen Platz in den Top 10 bedeutet hätte), ging es für die zweite und dritte Mannschaft vor allem darum das Ambiente einer Deutschen Meisterschaft zu genießen und sich möglichst teuer zu verkaufen.
Das Maritim Hotel bot dabei ausgezeichnete Spielbedingungen und bot mit den Glasliften den Kindern auch zwischen den Runden guten Unterhaltungswert ;-)
Am ersten Tag ging es für unsere Kinder auch gut los. Die erste Mannschaft gewann souverän 4-0 und die dritte Mannschaft schaffte die erste kleine Überraschung mit einem 2-2 gegen Neumarkt. Till hat dabei seinem starken Gegner (5. der letzten Deutschen Einzelmeisterschaften) am 1. Brett alles abverlangt, musste sich dann aber nach langem Kampf doch geschlagen geben. In der zweiten Runde zeigten wir dann am Tisch zwei ganz starkes Schach und hätten den Deutschen Vizemeister mindestens ein 2-2 abnehmen müssen. Leon brachte uns in Führung und Tim nahm seinem Gegner langsam alle Figuren weg. Ole hielt am Brett 1 super dagegen, nur Moritz musste sich geschlagen geben. Kurze Zeit später gab Ole zwar auf, aber Tim war auf der Siegerstraße und wollte seinen Gegner Treppenmatt setzen. Leider wählte er dafür das falsche Feld und musste sich sogar noch geschlagen geben. Da ist Schach manchmal sehr hart. Trotz des verpassten Punktes war das eine Superleistung.
Der zweite Tag lief dann leider gar nicht für die ersten beiden Mannschaften. Team zwei erhielt zwar einen kampflosen Sieg, agierte aber in den anderen beiden Spielen unglücklich. Der Punktgewinn war oft zum greifen nahe. Allerdings musste das Team durch das krankheitsbedingte Ausfallen von Tim in einem Kampf ein Brett freilassen. Manchmal kommt eben alles zusammen... Für die erste Mannschaft lief es nicht viel besser, weil Ole und Moritz einen ganz schwarzen Tag erwischten. Leon und Tim sorgten aber an den hinteren Brettern für zwei Unentschieden. Team drei wuchs dafür weiter über sich hinaus und krönte den Tag mit einem 2-2 gegen die erste Vertretung. Till (nach langem Kampf mit einem überraschendem Matt) und Johannes (durch Grundreihenmatt) sorgten für die Punkte.
Am Finaltag zeigte unsere erste Mannschaft nochmal, zu was sie in der Lage ist. 3,5-0,5 und 3-1 wurden die beiden Spiele gewonnen, so dass am Ende nur ein Brettpunkt für die Zielerreichung fehlte. Auch die zweite Mannschaft schnupperte wieder an einem Mannschaftspunkt und unterlag jeweils nur knapp. Alina punktete dabei sogar am Spitzenbrett (also gegen die stärksten Spieler der Gegner) sogar doppelt. Chapeau! Team 3 punktete in der letzten Runde gegen Meuselwitz, in dem diesmal Alessandro und Morris für die Punkte sorgten.
Insgesamt können wir mit der Leistung unserer Kinder sehr zufrieden sein, auch wenn es einige geben wird, die mit ihrer Leistung nicht ganz zufrieden sind. Gekämpft haben aber alle und ich bin mir sicher, dass wir im nächsten Jahr, wenn die meisten unserer Kinder noch in der gleichen Altersklasse starten können, noch ein paar mehr Punkte machen. Alina, Morris, Tim und Till werden dann die Daumen drücken. Ein besonderes Bienchen bekommen Leon (mit 6/7 der Topscorer), Tim (5/7 ist auch verdammt stark) und Till (starke Partien gegen das How-is-how des Deutschen Kinderschachs).
Im nächsten Jahr wird der Landesschachverband wieder mit unserer Unterstützung die Meisterschaft an gleicher Stelle ausrichten. Termin wird wieder der 27.-29.12. sein. Ich freue mich jetzt schon drauf! Turnierseite DVM 2012
(673)