Hausaufgaben

Hier kommst du zu deinen Hausaufgaben

anerkannte FIDE Academy
Jetzt unsere App laden!

Aufgabe der Woche

News

Generalprobe für die Nord- Zwerge geglückt

Gavin Gueldenpfennig"Tangerzwerge gegen Elbkinder" … … lautete heute das Duell an der Grundschule Tangerhütte. Denn es hatte sich Besuch in unserer aktuell nördlichsten Schachzwergenhöhle eingefunden. Emma, Emil und Paul (und ihr Trainer) waren aus der benachbarten Grundschule des Elbdorfes Grieben zu uns gekommen. Zusammen bringen die drei insgesamt sechs Jahre Schulschacherfahrung auf die Waage und damit rund zwei Jahre mehr als die acht Schachzwerge der Grundschule "Am Tanger" zusammen. Entsprechend waren sie genau der richtige, wenn auch leicht favorisierte Gegner in Vorbereitung auf den anstehenden großen Schulschach- Tag in Gardelegen. Gespielt wurden 4 Runden zu je 5 Minuten Bedenkzeit. Während die Griebener alle vier Runden durchspielen mussten, konnten die Tangerzwerge bunt durchwechseln. Doch Paul war für sie trotzdem nicht zu bezwingen. Alle vier Partien konnte er gewinnen. Allerdings war auch Albert auf Tangerhütter Seite unbesiegbar. Zwei Partien gingen damit an ihn. Zudem konnten auch Nico (zur zwischenzeitlichen 2:1- Führung), Theo, der erst seit zwei Wochen Schach bei uns spielt und Amon jeweils eine Partie gewinnen. Konrad, Lilly und Matti gingen leider leer aus, aber zumindest die beiden letzteren Schulneulinge hielten sich beide fast über die komplette Spielzeit im Spiel, was auch schon ein großer Erfolg ist. Für den Gesamtsieg reichte es für die Tangerzwerge am Ende zwar nicht, aber sie schafften mehr Punkte als erwartet und können sich nun voller Zuversicht auf das Regionalfinale in Gardelegen freuen. Dazu werden nach den Ferien noch ein paar Tricks einstudiert. Ob Leni das noch nötig hat? Auch sie ist noch in der ersten Klasse und hatte erst im Oktober mit dem Schachspiel begonnen. Dennoch hatte sie, nachdem ihre Turnierpartie gegen Emil knapp verloren gegangen war, im Anschluss an das Turnier keine Skrupel auch noch Paul herauszufordern, der vorher alle seine Gegner Schäfermatt gesetzt hatte und schon seit über drei Jahren am Brett sitzt. Und der nahm auch dankend die Challenge an. Offen gestanden, niemand, wirklich niemand hatte damit gerechnet, dass sie mehr als zehn Züge überlebt. Doch plötzlich war Pauls Dame vom Brett gefegt und wenig später musste sich auch sein König ergeben. Ehrlich gesagt, das macht mich immer noch sprachlos! (361)

Vergleichskampf Ergebnisse.jpeg