Newsletter






 

Hausaufgaben

Hier kommst du zu deinen Hausaufgaben

anerkannte FIDE Academy
Jetzt unsere App laden!

Aufgabe der Woche

News

Magdeburger Mädchenopen 2018

Gavin Gueldenpfennig+++ Magdeburger Mädchenopen 2018 +++ Vierzehn Mädchen, fünf Runden und eine Mensa. Das waren die Zutaten für das diesjährige Magdeburger Mädchenopen. Am vergangenen Samstag wurde in Halbstundenpartien um die verschiedensten Sachpreise gekämpft. Mit dabei waren auch insgesamt sechs Schachzwerginnen, von denen zwei sogar ihr erstes Turnier spielten. Das beste Resultat von ihnen erzielte Svenja, die nur um einen einzigen Buchholzpunkt den Turniersieg verpasste und auf den Bronzerang kam. Svenja konnte auf ihrem Weg auf das Treppchen sogar mit Lilly und Tanja noch zwei ihrer Teamkolleginnen besiegen, aber auch zugleich unterrichten. Tanja, die genau wie Anna ihr erstes Turnier spielte, lernte so zum Beispiel wie man sich in einem Turnier korrekt verhält, wenn der Gegner einen falschen Zug macht. Gewinnen konnte Tanja danach zwar keine Partie mehr, aber sie lernte viel dazu und konnte sich am Ende sogar noch ein Schachbuch mit nach Hause nehmen. Für Anna lief es hingegen etwas besser. Sie konnte ihre letzten beiden der insgesamt fünf Partien gewinnen, nachdem sie ihre ersten beiden schachzwergeinternen Partien gegen Laura Marie und Amelie verloren hatte. Die beiden landeten am Ende auf den Plätzen acht und neun. Turniersiegerinnen mit exakt gleicher Punktzahl wurden übrigens Cosima aus Seeblick und Diana aus Niesky. (208)

Tabelle Magdeburger Mädchenopen.jpeg