Newsletter





 

Hausaufgaben

Hier kommst du zu deinen Hausaufgaben

anerkannte FIDE Academy
Jetzt unsere App laden!

Aufgabe der Woche

News

Mit Heimvorteil zum Vizemeistertitel

Gavin GueldenpfennigFünf Tage Schach in der Heimat können motivierend sein! So motivierend, dass man Deutscher Vizemeister wird. Unsere „großen“ Schachzwerge – Ole, Till, Til, Elina und Tobias – liefen bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft in der sachsen- anhaltinischen Landeshauptstadt mal wieder zur Hochform auf. Zunächst konnten die ersten drei Spiele souverän gewonnen werden. Nach einem 4:0 gegen Essen und zwei 3:1- Siegen gegen Erlangen und Gera kam es dann zum fast schon alljährlichen Duell mit dem Hamburger SK! Ole hatte es mit dem stärkeren Jakob zu tun, der ihn ganz schön ins Grübeln brachte und schließlich in Zeitnot in eine Mattkombination laufen ließ. Till erging es gegen Isaac an Brett 2 nicht besser. Hier sorgte ein cleveres Qualitätsopfer für den HSK- Punkt. Folglich waren also Tobias und Elina gefragt. Tobias stellte gegen Florian mal wieder unter Beweis, dass man jedes Schach geben sollte, dass man geben kann und gewann dadurch den entscheidenden Bauern. Auch Elina konnte sich gegen Johannes einen Mehrbauern ergattern, lief aber in Zeitnot in ein Dauerschach, sodass der Mannschaftssieg und nach jeweils drei weiteren gewonnenen Mannschaftskämpfen der Meistertitel in der U 14 an den Hamburger SK und der Vizemeistertitel an unsere Schachzwerge ging. Auch die U 20 unseres Partnervereins Aufbau Elbe Magdeburg schaffte bei ihrer DVM in Braunschweig den Vizemeistertitel. Auch hier hieß der Meister Hamburger SK, und auch hier verlor das Team um die Schachzwerge- Ttrainer Bennet und Fiona nur gegen den späteren Meister, während alle anderen sechs Partien gewonnen werden konnten. Für die U 12 reichte es zwar nur zu Platz 9, immerhin konnten unsere Schachzwerge aber die Spiele gegen Erlangen und Ostfildern gewinnen und dreimal remisieren. Arne schaffte darüber hinaus sensationelle 6,5 Punkte aus 7 Spielen. Herzlichen Glückwunsch sagen wir auch dazu wie auch zu Platz 10 der U 10, in der für uns Jonathan und Marius mit 4 aus 7 die meisten Punkte holten. Meister in diesen Altersklassen wurden übrigens der Hamburger SK (U 12) und Borussia Lichtenberg (U 10). Im parallel zur DVM ausgetragenen U10- Open fanden sich schließlich dann auch noch zehn besonders fleißige Schachzwerge wieder, die mit guten Leistungen aber viel Aufregung im Bauch auf Platz 14 und 16 landeten. Theodor, Anton und Henry gelangen immerhin 4 Punkte aus 7 Partien, womit sie ihre DWZ stabilisieren oder sogar ausbauen konnten. In diesem Turnier gelang dem HSK sogar ein Doppelsieg! Irgendwie bissen sich an den Nordlichtern dieses Jahr alle die Zähne aus. Grund genug für uns, im nächsten Jahr noch mehr zu üben, um dann die Spitzenrolle von unserer Nord- Konkurrenz übernehmen zu können. (427)

DVM Aufbau Elbe U20.jpeg
DVM Schachzwerge- Maskottchen.jpeg
DVM Schachzwerge- U8 II.jpeg
DVM- Schachzwerge U8 I.jpeg