Hausaufgaben

Hier kommst du zu deinen Hausaufgaben

anerkannte FIDE Academy
Jetzt unsere App laden!

Aufgabe der Woche

News

2. U12 Mannschaft ringt USC Remis ab

Jens WindelbandLandesliga U12 Vorrunde Nord - Runde 1, Samstag, den 24.09.2016: Schachzwerge Magdeburg U12 II 2:2 USC Magdeburg U12 Für die Saison 2016/17 haben die Schachzwerge Magdeburg zwei Mannschaften gemeldet. Während die erste Mannschaft, bestehend aus Tobias, Ole, Elina, Til und Areg als DWZ-Favorit bereits für die Finalrunde der Landesliga gesetzt sind, darf die neu formierte U12-Landesliga-Mannschaft Schachzwerge Mannschaft 2 in der Vorrundengruppe Nord um Punkte, Siege und Erfolge kämpfen. Unsere Vorrunde besteht aus je zwei Mannschaften aus Dessau, Gräfenhainichen und Köthen, sowie aus den beiden Magdeburger Mannschaften USC und Schachzwerge Magdeburg. Die beiden letztgenannten trafen sich am vergangenen Samstag zum Duell der Reisepartner, denn bei der USC wird uns bei den nächsten Auswärtsfahrten begleiten, bzw. selbst Gastgeber sein. Der Blick auf die Mitkonkurrenten verrät folgendes Bild: Großer Favorit der Nord-Staffel ist die erste Mannschaft des Vfl Gräfenhainchen, an deren ersten Brett der DWZ-Beste der Staffel mit bereits 1500 DWZ sitzt. Auch Brett 2 Alexander Walter hat mit fast 1400 DWZ noch deutlich mehr auf der Brust als unsere Equipe. Da müssen wir noch einiges lernen, um mit den Gräfenhainichern mitzuhalten, zum Glück haben wir erst in der Februarrunde. J Als weiteren Favoriten um den zur Finalrunde qualifizierenden zweiten Platz ist der USC Magdeburg anzusehen. Mit den spielstarken Siegfried Hoffmann und Michael Pikalow bestimmt der USC mit Gräfenhainichen zusammen das Niveau in der Liga. Keine leichte Aufgabe also für unsere Vierermannschaft, bestehend aus Carl, Jarno, Thaddeus und Konstantin. Im Wettkampf selbst gerieten wir – wie befürchtet – schnell unter Druck: Jarno kam mit der französischen Eröffnung von Michael Pikalow nicht zurecht und musste bereits nach einer Stunde die Segel streichen. Da auch Konstantin seine guten Figuren gegen Robin Schiffner abtauschte, mussten wir auf Thaddel (gegen Arne Herter) und Carl (gegen Siegfried Hoffmann) vertrauen, wenn wir noch einen Punkt in der Basedowstraße halten wollten. Glücklicherweise zeigte sich Thaddel in guter Spiellaune und wickelte eine Mehrqualität in ein gewonnenes Bauernendspiel ab, welches er sicher nach Hause brachte. Da Konstantin etwa zeitgleich verlor, stand es nun 1:2 gegen uns. Bei diesem Zwischenstand erhielt Carl ein Remisgebot, wo er vorbildlich den Mannschaftsleiter befragte, wie der bisherige Stand des Wettkampfes wäre. Schnell wurde ihm bewusst, dass der Mannschaft ein Remis nichts bringen würde, weshalb er ans Brett zurückkehrte und mit großem Kampfgeist nach und nach seine Stellung verbesserte und am Ende mit 3 Bauern mehr die Entscheidung zu seinen Gunsten errang. Das 2:2 war gerettet. Gratulation an die Mannschaft mit einem überaus gelungenen Einstand in der Landesliga U12. Zur nächsten Runde am 05. November werden sich auch Philipp und Willi zu ihren ersten Einsätzen in der Landesliga kommen. (447)