Hausaufgaben

Hier kommst du zu deinen Hausaufgaben

anerkannte FIDE Academy

Aufgabe der Woche

News

3 Zwerge qualifizieren sich für das DSAM-Finale in Leipzig

Jens WindelbandAm Wochenende fand die Vorrunde der Deutschen Amateurmeisterschaft in Magdeburg statt. Von den fast 400 Turnierteilnehmern waren 5% der Teilnehmer unsere Schachzwerge. Eine erfreuliche hohe Zahl. Manche unserer Starter verpassten noch die erste Runde am Freitag wegen der Schule, aber spätestens am Nachmittag saßen alle am Brett und kämpften um Punkte, Ehre und die Qualifikation zum Finale der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft. In der G-Gruppe starteten 9 Zwerge, von denen sich Konstantin Hellwig aus unserer Donnerstaggruppe am weitesten vorne platzieren konnte. Platz 7 in der Endtabelle bedeutet die Qualifikation zum Finale in Leipzig. Valentin Udelnow (Mittwochsgruppe) bestätigten seine starke Form von der KEM und belegte als 9jähriger Platz 15. 3 Punkte waren seine Ausbeute. Die Mehrheit unserer G-Gruppen-Zwerge trudelte bei 2 Punkten ein, nur Ronja (1 Punkt, Guidos Mittwochsgruppe) und Anna (ein kampfloser Punkt) werden nicht ganz zufrieden sein. In den höheren Gruppen spielten vor allem die Teilnehmer unseres zentralen Dienstagsstraining. In der F-Gruppe spielten Jarno und Carl recht unterschiedlich: Jarno gab keinen ganzen Punkt ab und landete mit 2 Siegen und 2 Remis auf Platz 13. Carl verlor zweimal, bevor er den Spieß umdrehen konnte. 2 Punkte hatte er am Ende. In Gruppe E spielten Fabian und Areg groß auf. Fabian gelang nach der Erstrundenpause 3 Punkten von 4 möglichen. Areg holte sogar 3,5 Punkte aus den 5 Partie und schaffte ebenfalls die Qualifikation zur Endrunde. In der D-Gruppe erneut zwei und sogar noch besser als unsere E-Gruppenstarter: Elina landete ebenfalls bei 3,5 Punkten, dies reichte im Gegensatz zu Areg aber "nur" für Platz 16. Tobias schaffte das Qualifikationsziel und belegte den 5. Platz mit 4 Punkten. Er war damit unser bestplatziertester Zwerg. Nur in der C-Gruppe spielten unsere Zwerge keine gute Rolle. Ole musste nach dem überragenden Magdeburger Open sehr kleine Brötchen backen und ihn erwischte gar das kampflose Los. Durch den Letztrunden-Sieg überholte er dann aber noch Til Joppich und unseren Neuzugang Till Stockmann, die sich beide einen Punkt erspielten. Vielleicht war es der Dämpfer zur richtigen Zeit vor den Deutschen Vereinsmeisterschaften Ende Dezember. Wir gratulieren unseren drei Qualifikanten und wünschen viel Erfolg zur nächsten Runde. (339)