Hausaufgaben

Hier kommst du zu deinen Hausaufgaben

anerkannte FIDE Academy

Aufgabe der Woche

News

Schachzwerge erbeuten einen Mannschaftspunkt gegen Schwarz-Weiß

Michael Zeuner Die Bezirksligasaison U10 2010/2011 ist Geschichte. Heute fand in der DIG die zentrale Endrunde statt. Bei den Schachzwergen debütierte diesmal Leon in der Mannschaft. Damit haben wir insgesamt 11 Kinder in unserer Mannschaft eingesetzt und führen in diesem Bereich die Tabelle an. In der wichtigen Tabelle hingegen zieren wir das Ende, was aber angesichts des (jungen) Durchschnittsalters der eingesetzten Spieler und der Tatsache, dass es für viele die ersten Turnierpartien waren, haben sich unsere Kinder wacker geschlagen. Mit ein bisschen mehr Fortune hätten wir auch zwei, drei Plätze weiter vorne landen können.
Aber nun zu den heutigen Partien. Im ersten Mannschaftskampf standen wir der einzigen (reinen) Mädchenmannschaft im Teilnehmerfeld gegenüber. Da diese nur zu dritt antreten konnten, führten wir schon 1-0, bevor es richtig los ging. An den anderen Brettern gab es einen offenen Kampf. Leider konnten wir keinen davon siegreich gestalten, was aber oft nur an einer kleinen Unachtsamkeit lag. Ole ließ sich so in ausgeglichener Stellung Matt setzen und Alina büßte ihre Dame ein. Die längste Partie der ersten Runde spielte Leon. Der sich erst nach anderthalb Stunden geschlagen geben musste.
In der zweiten Runde waren wir dann klarer Außenseiter gegen die erste Vertretung von Schwarz-Weiß, die in der ersten Runde nach langem Kampf unserem Partnerverein unterlegen war. Für Alina ging diesmal mit Tobias ein weiteres Kindergartenkind an den Start. Tobias und Dennis mussten dann allerdings relativ schnell die Segel streichen. Beide spielten einfach zu schnell und übersahen somit die gegnerischen Drohungen. Dennis revancierte sich dafür in einigen Freundschaftspartien gegen Tobias Gegner, die er fast alle gewann. Ole und Leon hatten sich derweil aber klar vorteilhafte Stellungen erarbeitet und verwerteten diese auch konsequent und zielgerichtet. Dafür ein großes Kompliment. Mit diesem Unentschieden konnte ein versöhnlicher Abschluss der Saison gefeiert werden.
Den Titel ließ sich der USC Magdeburg mit zwei Siegen nicht mehr nehmen und zieht zusammen mit dem Zweitplatzierten Aufbau Elbe Magdeburg in das Landesfinale ein. Dafür wünschen wir viel Erfolg!
(349)